Amerikaner träumen vom Erfolg, Deutsche vom Untergang...

Wer ein Sachbuch liest, nimmt sich mehrere Tage oder Wochen Zeit für ein Thema. Das ist etwas ganz anderes, als schnell über ein paar Zeitungsartikel zu fliegen oder sich durchs Fernsehprogramm zu zappen. Das tut man nur, wenn es einem wirklich wichtig ist. Ein Blick auf die Sachbuch-Bestsellerliste kann deshalb viel über die Menschen verraten, die in einem Land leben.

Nehmen wir zum Beispiel die Bestsellerliste in der New York Times: Sechs der Top-20-Titel befassen sich mit umstrittenen historischen Präsidenten von Thomas Jefferson (Menschenrechtler, Sklavenhalter, Rassist) bis Calvin Coolidge (der ist nicht mal mir besonders geläufig – trotzdem: Bestsellerliste) oder sind von lebenden Politikern wie Al Gore geschrieben. Weitere vier handeln von Themen, die am Rande politisch sind, etwa von der Tötung Osama bin Ladens.

Amerika denkt über sich selbst als Staat nach. Es fragt sich: Wer sind wir? Stehen wir rechts oder links, sind wir fortschrittlich oder konservativ? Was kann uns unsere Vergangenheit über unsere Zukunft sagen? Das sind Fragen, die zu einer Zeit des Umbruchs passen, und in so einer Zeit leben wir.

Der Eindruck, den die deutsche Bestsellerliste hinterlässt, ist ein ganz anderer.

Mehr auf Zeit Online...

Comments

Jonathan said…
Ich liebe deine Blogs! Du triffst jedes Mal den Nagel auf den Kopf. Vielen Dank und weiter so!
Mr Grudenko said…
Moment, natürlich träumen Deutsche vom Erfolg - vorausgesetzt, er wird ihnen von oben verliehen (weil sie immer ihre Zimmer aufgeräumt und ihre Teller leergegesen bzw. immer die Suppe ausgelöfelt haben, oder so) ;-) . Selbsthilfebücher sind da nicht erwünscht. Schließlich steht jemand, der sich seinen Erfolg sozusagen selbst "erkämpft" hat, statt ihn sich zu "verdienen", viel zu sehr im Ruch des Egoismus und Amerikanismus. Da wird in Deutschland lieber darüber gelesen, wie die "Anderen" (also die, die nicht brav die Suppe ausgelöfelt haben), am besten gleich für den Untergang der Menschheit verantwortlich sind (siehe Z.B. "Deutschland schafft sich ab", dessen Grundthese IMHO ja ist, daß Agenda 2010 und Hartz IV perfekt funktionieren und bloß die Leute, für die sie gedacht sind, die Störfaktoren sind)

Popular posts from this blog

Die deutsche Kultur ist stagniert

DIE WACHABLÖSUNG

Macht Kapitalismus die Welt besser oder schlechter?